Infos und Anmeldung


Mittagessen

Jedes Kind, das am Ganztagsbetrieb teilnehmen möchte, muss zum warmen Mittagessen angemeldet sein. Hierfür wird von Ihnen ein Dauerauftrag eingerichtet. Die Höhe der monatlichen Zahlung richtet sich danach, ob Ihr Kind an drei oder an vier Tagen am Mittagessen teilnimmt.

Es gibt täglich zwei Gerichte, zwischen denen Ihr Kind wählen kann. Damit Ihrem Kind die Auswahl leichter fällt, hängt ein wöchentlicher Speiseplan im Ganztagsraum der Astrid-Lindgren-Schule, mit dem es sich schon einmal informieren kann.

Es gibt ein tägliches Salatbuffet, an dem sich Ihr Kind bedienen kann. Abgerundet wird das Mittagessen durch ein Dessert bzw. durch das Angebot von kleingeschnittenem Obst.

 

Buskinder im Ganztag

Nach Beendigung des Ganztages werden unsere Schülerinnen und Schüler, die aus den Ortsteilen Erbuch und Ernsbach kommen, von einer Betreuerin oder einem Betreuer zu den Haltestellen der Schule am Sportpark begleitet. Dieser Bus ist ein Rufbus und muss jedes Jahr von den Eltern der betreffenden Kinder neu angefordert werden.

Für Buskinder der Linie 50 (Schönnen, Lauerbach, Ebersberg) gibt es keine zufriedenstellende Lösung. Die Linie 50 fährt nicht ab Haltestellen Schule am Sportpark, sondern um 15.27 Uhr ab Haltestelle Landratsamt. Die Kinder können dorthin nicht begleitet werden.

Kinder der Buslinie 50 müssen ab 14.45 Uhr in der Astrid-Lindgren-Schule von ihren Eltern abgeholt werden.

 

Allgemeine Informationen zur Organisation des Ganztagsbetriebs

Der schnellen Information wegen geben wir Ihnen die wichtigsten Infos als Aufzählung:

  • Sie können sich entscheiden, ob Ihr Kind an drei (Montag bis Mittwoch) oder an vier (Montag bis Donnerstag) Tagen am Ganztagsbetrieb teilnimmt. Es ist nicht möglich, nur einzelne Tage zu „buchen“.
  • Es ist möglich, dass Sie Ihr Kind spontan (z.B. wenn Schwimmbadwetter ist oder ein Kindergeburtstag ansteht) aus der Betreuung abholen. Hierfür ist keine Voranmeldung nötig. Sie (oder eine andere abholberechtigte Person) müssen aber persönlich in der Ganztagsbetreuung erscheinen und Ihr Kind abholen. Bitte tun Sie dies nicht während der Mittagessenszeit zwischen 13.00 Uhr und 14.00 Uhr, sondern davor oder danach. Kosten für das Mittagessen werden nicht erstattet.
  • Wenn Sie es möchten, kann Ihr Kind an der Hausaufgabenbetreuung (Klassen 3 und 4) oder an der Nachmittags-Lernzeit (Klassen 1 und 2) teilnehmen. Bitte setzen Sie auf dem Anmeldeformular dementsprechend Ihr Kreuzchen. Die Hausaufgabenbetreuung und auch die Lernzeit werden von Lehrerinnen mit Unterstützung einer FSJ-Kraft geleitet.
  • Sie können auch entscheiden, ob Ihr Kind schon um 14.45 Uhr selbstständig nach Hause gehen darf, und dies auf dem Anmeldeformular deutlich machen.
  • Bei wiederholtem Fehlverhalten Ihres Kindes im Ganztagsbetrieb werden die Betreuerinnen Sie telefonisch kontaktieren. Tritt keine Verhaltensbesserung ein, muss Ihr Kind zeitlich begrenzt oder auch unbefristet vom Ganztagsbetrieb ausgeschlossen werden.
  • Für den Verlust, die Beschädigung oder die Verwechslung persönlicher Gegenstände haften die Betreuerinnen nicht.

 

Anmeldung

Es ist zu jeder Zeit möglich, dass Sie Ihr Kind für die Ganztagsbetreuung anmelden. Bitte holen Sie sich die entsprechenden Formulare dienstags, donnerstags oder freitags bei unserer Sekretärin, Frau Schimpf, ab. Oder laden Sie sich die entsprechenden Formulare hier herunter.

 

Es ist auch möglich, dass Ihr Kind mitten im Schuljahr wieder aus dem Ganztagsbetrieb „aussteigt“. Bitte geben Sie dies im Sekretariat bekannt und vergessen Sie nicht das „Stoppen“ des Dauerauftrags für das Mittagessensgeld.

Solange Sie am Schuljahresende Ihr Kind nicht aus dem Ganztagsbetrieb abmelden, gehen wir davon aus, dass es auch im folgenden Schuljahr wieder teilnehmen soll. Sie müssen Ihr Kind nicht neu anmelden!

Alle zukünftigen Erstklässler-Eltern erhalten die Anmeldeformulare und Informationen rechtzeitig vor den Sommerferien per Post. Wir bitten Sie, die Anmeldung bis zum Beginn der Sommerferien vorzunehmen.

Unsere Betreuungseinrichtung kann ca. 60 Kinder aufnehmen. Bis jetzt ist es noch nicht dazu gekommen, dass ein Kind keinen Platz mehr bekommt. Kümmern Sie sich jedoch dennoch rechtzeitig um einen Ganztagsplatz für Ihr Kind.